PragueCamera.net - Live-Blick auf Prag
RO FR RU DE CZ EN

Landmarken im Kamerabild

Prager Burg | Aussichtsturm Petrin

Prager Burg

Bildschalter – statisch/live

Prague
1 2 3 4 5
1

St.-Veits-Dom

Er befindet sich auf dem dritten Prager Burghof. Der Dom wurde in mehreren Jahrhunderten gebaut und ist die Dominate der Burg.

St.-Veits-Dom Der Dom befindet sich im dritten Burghof der Prager Burg. Der Dom ist die Kathedrale des Erzbistums Prag und das größte Kirchengebäude Tschechiens. Die römisch-katholische Kirche ist das dominierende Gebäude der Prager Burg. Der Bau erfolgte an Stelle einer 925 unter dem Hl. Wenzel errichteter Rotunde. 1096 wurde eine größere Kirche an gleicher Stelle errichtet. 1344 beschloss Körnig Karl den Bau einer gotische Kirche, deren Bau mehrere Jahrhunderte dauert. Die heute vorzufindende Kirche wurde 1929 fertig gestellt. Im laufe der Jahre brannte die Kathedrale mehrere male. Im Hauptturm befinden sich vier Glocken: die Größte wiegt 13500kg und ist aus dem Jahre 1549. Viele berühmte Architekten, Skulpteure, Maler und andere Künstler haben an diesem Projekt mitgearbeitet.


2

Gebäude der Prager Burg

Wohnsitz des Präsidenten.

Gebäude der Prager Burg Die Prager Burg ist ein unglaublicher kultureller Schatz. Die meistbekannte tschechische Burg ist das weltweit größte geschlossene Burgareal. Sie liegt auf einem Berg, am linken Ufer der Moldau. Die erste schriftliche Erwähnung der Burg stammt aus dem Jahre 885. Der Königspalast, der St.-Vitus-Dom, die Kirche St. Jiri und das dazugehörige Kloster, Türme und drei Burghöfe gehören zu der Burg. Die Gebäude stammen alle aus verschiedenen Epochen und Baustilen. Die Burg wurde mehrere Male belagert. 1648 wurde die Burg von der Schwedischen Armee eingenommen und ausgeplündert. Dir Burg war der Sitz des Königs und wurde auch zum Sitz des Präsidenten.


3

Turm Mihulka

Der Turm ist ein Teil der nördlichen Burgbefestigung.

Turm Mihulka Der Mihulka Turm wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet. Er ist Teil der nördlichen Burgbefestigung. Früher wurde der Turm zur Abwehr genutzt. Im Laufe der Zeit diente er verschiedenen Zwecken. Die Magier Rudolf II. hatten dort ihre Werkstätte. Später diente der Turm als Pulverturm um Schießpulver zu lagern.
Von 1967-1980 wurde der Turm restauriert und seit 1982 befindet sich dort ein Museum. Derzeit ist dort eine Ausstellung des Militärs des 17. und 18. Jahrhunderts zu besichtigen.


4

Kloster und Kirche St.Jiri

Kloster und Kirche. In Gegenwart befindet sich dort eine Bilderausstellung der Nationalgalerie.

Kloster und Kirche St.Jiri Die Kirche wurde 921 von Herzog Vratislav I. erbaut und 925 eigeweiht. Das Kloster wurde 976 gegründet. 1541 brannte das Kloster zum ersten Mal aus. einem Großbrand auf der Prager Burg im Jahre 1742 wurde das Kloster beträchtlich beschädigt. 1782 wurde das Kloster geschlossen. Seitdem werden die Gebäude andersweitig genutzt.
Von 1963-1974 wurde das Gbeäude renoviert. Seitdem befindet sich dort die Nationalgallerie.


5

Fernsehturm Zizkov

Fernsehturm mit einem Panoramarestaurant.

Fernsehturm Zizkov Der Prager Fernsehturm ist mit 216m das höchste Gebäude in ganz Prag. Er wurde zwischen 1985 und 1992 unter der Leitung des Architekten Václav Aulický erbaut. Der Turm steht östlich und etwas erhöht zum Prager Stadtkern. Der Fernsehturm steht in der kleinen Parkanlage Mahlerovy sady. In einer Höhe von 63m gibt es ein Panorama Restaurant und in 95m befindet sich eine verglaste Aussichtsplattform. Zudem dient der Turm, neben der Verarbeitung von Fernseh- und UKW-Funkprogrammen auch als meteorologische Station. Das Bauwerk besteht aus drei mit Stahl verkleideten Betonsäulen. Die ungewöhnliche Bauform wurde bewusst als Kontrast zu den historischen Bauwerken der Prager Innenstadt gewählt. Die kleinen Objekte, die sich an den Rohren befinden, stellen kletternde Kleinkinder dar. Nachts werden die Säulen in den Landesfarben, weiß, rot und blau angestrahlt. Bei gutem Wetter hat man eine Sichtweite von bis zu 100km.


Aussichtsturm Petrin

Bildschalter – statisch/live

Prague
1 2 3 4 5

EN In English only!
1

The Petrin Tower

The Petrin Tower The tower was built in 1891 and the construction was finished in only four months. The construction was inspired by Eiffel tower in Paris and was designed by Frantisek Prasil. The tower is located on the top of the Petrin hill. The foot of the tower is in elevation of 324 m above sea level. The tower is 63,5 m tall, the observation platform is in elevation of 55m. The tower stairway has 299 steps. The tower as such is much shorter than the Eiffel tower but due to the hill where it stands the total elevation is higher.
There is a great view of Prague skyline from the observation tower, which is accessible via stairs or lift. The tower served as TV transmitter in the past, currently most of the antennas were dismantled however. The tower was renovated in 2002 after the TV transmitting antennas had been removed. The lift was also reinstated in 1985 after renovation.
A funicular from the city to the top of the hill was also build in 1891. Its operation was interrupted in 1965 and re-launched in 1985.


2

St. Norbert Church

Kostel sv. Norberta Built in 1890 – 1891 in newromain style. Architect Frantisek Rozanek. The church is located in Sibeliova street in Praha 6 – Stresovice quarter. Renovated in 1948 and 2002. Belongs to Roman Catholic Church, Premonstratensian Order, Stresovice parish.


3

Strahov Monastery

Strahovský klášter The Strahov Premonstratensian Monastery was founded in 1140 by Duke Vladislav II, Bishop Jan and Bishop Jindrich Zdik. The Monastery continues till the present time.
1250 the Monastery was damaged by fire, in 1420 plundered by Hussite movement and finally in 1648 during the Thirty Years’War the Monastery was plundered again by the Swedish army. In 1950 the Monastery was partially transformed into Museum of National Literature, in 1989 it returned back to the Premonstratesian order.
There is a famous Strahov Library, the Theological Hall and a picture gallery in the Monastery.


4

Villa Müller (Loos)

Villa Müller (Loos) Luxury villa built in 1930 by known architect Adolf Loos for an entrepreneur Frantisek Müller. Villa is located in Praha 6 – Stresovice quarter, in the Nad hradnim vodojemem street. Designed in the style of functionalism and complies with Raumplan theory, where the rooms are created by cubes with different height and on different elevation. In 1997-2000 refurbished and declared for a National cultural monument. Interiors restored in the original design as to 1930 including the original furniture designed by Adolf Loos as well.


5

Orechovka Villa Quarter

Orechovka Villa Quarter This Prague quarter was built in 1920-1930 decade in the style of a garden city.


Like PragueCamera.net?

Our Webcams


Prague castle and city skyline with TV tower Prague Castle, CZ

Petrin Tower Petrin Tower, CZ

Wenceslas Square Wenceslas Square, CZ

Livigno Livigno, IT

Kaskáda - Golf Resort Brno Kaskáda - Golf Resort Brno, CZ

Driving Range Rohanský ostrov Golf Rohanský ostrov, CZ

Harrachov Harrachov, CZ

Golf Resort Karlštejn Golf Resort Karlštejn, CZ

Golf Resort Albatross Golf Resort Albatross, CZ

Besuchen Sie


LivignoCamera.net

Reklama WorldCamera.net

PragueCamera.net

Copyright (c) 2011 - 2017 WorldCamera.net

All Rights Reserved.

Redaction: red@worldcamera.net

disti s.r.o.
Partners

WorldCamera.net

LivignoCamera.net

disti Ltd.

Folow Us

RSS in Czech

RSS in English

Facebook

LinkedIn

Twitter

Users

FAQ

Recommend a Camera

News

Registration

Log-in

Media

Media Kit

Advertising

Partnership

About

Contact

About the Project

Terms of Services

Partners